Bauforensik

Die Bauforensik ist der jüngste Forschungszweig der Baubiologie. Sie wurde 2013 durch Professor Rapp gegründet. 

Mithilfe von Fluoreszenz, Ultraviolett und Infrarot Absorption visualisiert man Dinge, die ansonsten für unser menschliches Auge unsichtbar wären.

Durch unterschiedliche Farbfilter lassen sich verschiedene Lichtwellenbereiche anregen, so dass nicht sichtbarer Schimmelpilzbefall und Wasserränder erkennbar werden. 

Diese Methode ermöglicht es einen weitreichenden zerstörungsfreien ersten orientierenden Eindruck eines Schadens oder Gebäudes zu erlangen.

Insbesondere bei älteren, überstrichenen und nicht fachgerecht sanierten Altschäden zeigt diese Methode sichtbar die Missstände der Räumlichkeiten. 

Zudem ermöglicht dies Methode eine gezielte Probennahme für weitere Untersuchungen.